Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Lasersprechstunde

Lasersprechstunde

Lasik

Das Wort LASIK steht für „Laser in Situ Keratomileusis“. Das LASIK-Verfahren gibt es bereits seit 1989 und ist das heute weltweit am häufigsten angewandte Verfahren bei der Augenlaserbehandlung. Bei diesem Verfahren wird ein dünnes Hornhautläppchen (Flap) mit einem automatischem Miniaturhobel (Mikrokeratom) präpariert. Der Flap wird anschließend zurück geklappt und die darunter liegenden Hornhautschichten mit einem Excimer-Laser computergesteuert abgetragen. Wird der Flap mittels eines Lasers generiert, so spricht man von Femto-LASIK. Das Prinzip ist vom Grundsatz her das Gleiche wie bei der LASIK-Variante.

  

PRK/ Transepiteliale PRK (no-touch PRK)/ LASEK-PRK

Die PRK, oder photorefraktive Keratektomie, ist der Ursprung aller refraktive Augenlaser-Verfahren und immer noch das langfristig sicherste und stabilste Verfahren. Bei dieser (auch für dünne Hornhäute geeigneten) Augenlaser-Behandlung wird das Hornhautepithel (oberflächlichste Schicht, die sich komplett regenerieren kann) abgetragen. Man kann die Epithelschicht mittels Excimer-Laser (Transepithelial NON KONTAKT), als auch mit Alkohol (LASEK-PRK) entfernen und anschließend Sehfehler korrigieren. Diese computergesteuerte Laserbehandlung wird mit dem Excimer – Laser durchgeführt (1 Dpt ca. 4-6 Sekunden). Entsprechend der individuellen Kurz-/ Weit- oder Stabsichtigkeit wird Hornhautgewebe abgetragen und so der Sehfehler behoben. Nach der Operation wird zur Heilung der Oberfläche eine therapeutische Kontaktlinse aufgesetzt.

  

YAG-Laser-Behandlungen

Der YAG-Laser lässt sich vielseitig zur Behandlung diverser Probleme am Auge einsetzen. Die beiden wichtigsten Gebiete sind: Die Behandlung des Nachstars (YAG-Kapsulotomie) und Vertiefung des Kammerwinkels um ein Glaukomanfall zu verhindern (YAG-Iridotomie).Alle beide Behandlungen kann man ambulant, schnell und schmerzfrei durchführen.

 

ALK (Netzhautlaser)

Die so genannte Laserkoagulation („Verschweißen“) ist eine effektive Therapie Methode bei bestimmten Krankheiten der Netzhaut. Netzhautlöcher, Netzhautrisse können durch den  Glaskörperzug oder auch bei einer hochgradigen Myopie entstehen. So kann man mittels LK die Lochränder mit dem Untergrund „verschweißen“ und so die Ausbildung einer Netzhautablösung verhindern. Sicherheitshalber werden auch Lochvorstufen (verdünnte Netzhautstellen in der peripheren Netzhaut, sog. degenerative Areale) mittels LK umstellt und so abgesichert. Bei den Krankheitsbildern der diabetischen Retinopathie und Gefäßverschlüssen ist es wichtig,.die Gefäße zu veröden, aus denen Flüssigkeit austritt. Die Laserkoagulation an der Netzhaut wird ambulant und schmerzfrei durchgeführt.

Copyright 2017 Dr. med. M. M. Kus, Facharzt für Augenheilkunde in Erlangen. All Rights Reserved.